Medizinische Masken - alles rund um die OP Maske
Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Da nach Auffassung des Gesetzgebers Produkt- und Markennamen Werbung darstellen, kennzeichnen wir jeden Beitrag als solche. KN95 Atemschutz Maske kaufen

Am 19. Januar 2021 tagte erneut die Ministerkonferenz, bei der eine Verlängerung des Lockdowns und eine Ausweitung der Maskenpflicht bundesweit beschlossen wurde. Es war davon auszugehen, dass nach der FFP 2 Maskenpflicht Bayern bundesweit eine Pflicht zum Tragen von FFP 2 Masken verkündet werden könnte. Stoffmasken, Behelfsmasken und Communitymasken sind ab sofort nicht mehr erlaubt.Beschlossen und durch die Kanzlerin Angela Merkel wurde das Tragen einer anderen Maskenvariante: medizinische Masken.  Doch um was genau handelt es sich bei diesem Maskentyp, wo kann man ihn kaufen und worauf muss beim Tragen dieser Maskenart geachtet werden?

Was sind medizinische Masken?

Unter der Bezeichnung “medizinische Masken” versteht man jene Mundschütze, wie sie seit vielen Jahrzehnten im medizinischen Bereich in der Arztpraxis, beim Zahnarzt und im Operationssaal zum Einsatz kommen und vor Tröpfcheninfektion schützen.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO stuft nur normierte Masken nach DIN EN 14683, ASTM F2101 (amerikanische Spezifikation) oder einer vergleichbaren Spezifikation als medizinische Masken ein. Sie unterliegen dem Medizinproduktrecht und können nur mit einem CE-Kennzeichen markiert werden, wenn Sie den gesetzlichen Anforderungen der europäischen Norm EN 14683:2019-10 entsprechen. Weitere Informationen zur DIN EN 14683 finden Sie hier:

https://www.din.de/de/din-und-seine-partner/presse/mitteilungen/covid-19-din-stellt-normen-fuer-medizinische-ausruestung-zur-verfuegung-708596

Im allgemeinen Sprachgebrauch sind medizinische Masken sind auch unter vielen weiteren Synonymen bekannt:

  • OP-Masken
  • OP-Mundschutz
  • OP-Gesichtsmaske
  • Chirurgische Maske
  • Chirurgenmaske
  • Chirurgischer Mundschutz
  • Klinikmaske
  • Arzt-Masken
  • Mund-Nasen-Schutz Maske
  • MNS (Abkürzung für Mund-Nasen-Schutz)
  • Medizinische Einwegmaske
  • Medizinischer Mundschutz
  • Medizinische Gesichtsmaske
  • Medizinischer Mund-Nasen-Schutz
  • Einweg-Gesichtsmaske

Allerdings kommen im medizinischen Bereich auch FFP 2 Masken, FFP 3 Masken und KN95 Masken zum Einsatz, so dass diese ebenfalls als medizinische Masken bezeichnet werden. In diesem Artikel bezeichnen wir uns lediglich auf OP Masken – nicht auf partikelfiltrierende Halbmasken (FFP).

Hygieneset mit Masken, Desinfektionsmittel und Handschuhe

Woraus bestehen medizinische Gesichtsmasken?

OP-Mundschutz Masken bestehen aus drei Lagen Vliesstoff, die per Ultraschallverweißung miteinander verbunden sind. Sie sind aus Mikrovlies hergestellt, der einen guten Schutz gegen Tröpfchen bietet.

Die beiden äußeren Vlieslagen werden aus Spunbond-Materialien hergestellt. Die mittlere Vlieslage ist aus Meltblown-Material hergestellt. Alle drei Lagen weisen unterschiedliche Funktionen auf. Um die Meltblow-Innenschicht herzustellen, werden extrem kleine Fasern wirr gelegt, wodurch die gute Filterleistung erreicht wird.

  • Außenschicht: “non-woven” Schicht, das Mikrovlies bietet effektiven Schutz gegen Tröpfchen
  • Filterschicht: mittlere “meltblown” Schicht, filtert Bakterien und dienst als Blockade gegen Tröpfchen
  • Innenschicht: “non-woven” Schicht, absorbiert Wärme, begünstigt trockenes Klima beim Tragen der medizinischen Maske

“non-woven” – bedeutet: nicht gewebt und beschreibt einen Vliesstoff, der aus Kunstfasern hergestellt wurde.

Wie sind medizinische Masken aufgebaut?

Damit der chirurgische Mund-Nasen-Schutz optimal an das Gesicht angepasst und eine möglichst geringe Leckage erzielt werden kann, ist die Maske nach einem bestimmten Prinzip aufgebaut.

Gefaltete Lagen für optimale Passform

Die Basis der OP Maske basiert auf einem viereckigen Vliestoff, der in der Horizonte dreimal gefaltet ist. Beim Aufziehen der chirurgischen Gesichtsmaske wird die Vliesmaske auseinandergezogen, damit sie Nase und Mund bis unter das Kinn vollständig abdeckt.

Ohrbänder fixieren medizinische Masken

Rechts und links befindet sich jeweils ein Ohrband. Die elastischen Fixierbänder werden beim Aufsetzen der Maske über die Ohren gestülpt und fixieren somit die OP Maske sicher im Gesicht.

Sollten die Ohrbänder zu lang sein, so dass die Maske keinen sicheren Halt aufweist, kann man in jede Ohrschlaufe einen Knoten machen, um die Ohrbänder etwas zu verkürzen.

Alternativ zu den elastischen Ohrbändern sind auch medizinische Masken mit Bändern verfügbar, die hinter dem Kopf miteinander verknotet werden. Allerdings ist dabei die Handhabung eher unpraktisch. Es ziept, wenn Haare in den Knoten geraten und zudem können sich Schlaufen und Knoten lösen. Ein sicherer Halt der OP Maske ist dann nicht mehr gewährleistet.

Nasenklammer zum Anpassen der MNS Maske

Im oberen Nasenbereich wird zwischen die Vlieslagen ein Metallbügel eingearbeitet, der als Nasenklammer fungiert. Der Nasenbügel wird beim Aufziehen der medizinischen Atemschutzmaske an die Nase modelliert, damit die Maske dicht an der Haut anliegt, so dass keine Leckage entsteht, durch die ungefilterte Luft in die Maske hinein und herausströmt.
Medizinische Masken

KN95 Atemschutz Maske kaufen
Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.