Blumentopf Ofen bauen - DIY Anleitung
Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Da nach Auffassung des Gesetzgebers Produkt- und Markennamen Werbung darstellen, kennzeichnen wir jeden Beitrag als solche.

Blumentopf Ofen bauen - Anleitung
Wer sich mit der Krisenvorsorge beschäftigt, stellt sich irgendwann die Frage, wie man im Winter heizen kann, wenn über eine längere Zeit die Heizung ausfällt und man keinen Holzofen besitzt. Im Notfall kann man aus wenigen Utensilien und mit einfachen Handgriffen selbst einen Blumentopf Ofen bauen. Auch als Teelichtofen bezeichnet, spendet die Teelichtheizung Wärme, wenn andere Wärmequellen nicht zur Verfügung stehen. Wir haben es ausprobiert und für Sie hier eine DIY Anleitung für einen einfachen Teelicht-Ofen.

Was ist ein Blumentopfofen?

Ein Blumentopf- bzw. Teelichtofen ist eine Konstruktion aus zwei übereinander platzierten Blumentöpfen, einer Stange, die beide Blumentöpfe miteinander verbindet und einer Bodenplatte. Die Tontöpfe schweben kopfüber auf der Bodenplatte, auf der mehrere angezündete Teelichter abgestellt werden. Die aufsteigende Wärme von den kleinen Kerzen sammelt sich in den Blumentöpfen. Der Ton wird erwärmt, speichert die Hitze und gibt diese allmählich an die Umgebung ab.

Was bringt ein Blumentopf Ofen?

Natürlich stellt sich die Frage, ob ein Teelichtofen überhaupt Wärme spendet und es damit möglich ist, einen Raum aufzuheizen. Dass Kerzen eine gewisse Heizleistung haben, ist unbestritten. Aber reicht die Wärme, um mit Kerzen zu heizen?

Kann man mit Kerzen heizen?

Je nach Wachs hat eine Kerze eine Heizleistung von etwa 38 bis 40 Watt. Angesichts der Heizleistung von 30 bis 40 Watt ist klar: Eine einzelne Kerze reicht nicht aus, um damit ein Zimmer zu beheizen. Werden indes mehrere Kerzen entzündet, lässt sich tatsächlich die Raumtemperatur erhöhen. Jedoch ist das Heizen mit einem Blumentopf Ofen nicht mit der Leistung einer normalen Zimmerheizung oder mit einem Holzofen zu vergleichen.

Mit Teelichtern heizen funktioniert!

Trotzdem kann man ein nicht allzu großes Zimmer mit Kerzen heizen und durch den Teelichtofen für mehr Wärme sorgen und beispielsweise Getränke oder Dosengerichte damit aufwärmen. Dass Teelichter weitaus mehr Hitze erzeugen, als man es denken mag, zeigt auch unser Beitrag “Brot backen mit Teelichtern”.

Übrigens haben die verwendeten Teelichter bei unserem Experiment Brot backen ohne Strom die gesamte Küche sehr gut aufgewärmt. Die erzeugte Wärme hätte im Notfall ausgereicht, damit wir nicht hätten frieren müssen.

Fertige Teelichtheizung Set – genau hinsehen!

Sie können im Internet auch ein Blumentopf Set kaufen, das nur noch zusammengebaut werden muss. Von diesen Modellen raten wir ab, da sie aus zwei Gründen nicht zum Heizen mit Teelichtern, sondern allenfalls zur Dekoration geeignet sind.

Die meisten dieser Blumentopf Ofen Sets bestehen lediglich aus einem Blumentopf. Das reicht nicht aus, um die Wärme speichern zu können. Außerdem besteht das Teelichtofen Set meist nur aus einem kleinen Topf mit geringem Durchmesser. Es passen nicht genügend Teelichter darunter.

Teelichtofen selbst bauen aus 2 Blumentöpfen, Gewindestange und Muttern

Warum braucht man für den Teelichtofen Blumentöpfe?

Man kann natürlich eine Wissenschaft daraus machen, ob man überhaupt einen Teelichtofen bauen muss oder ob es auch ausreichen würde, einfach nur ein paar Kerzen aufzustellen, um damit zu heizen. Letztlich müsste man mit einem Temperatur-Messgerät messen, ob dabei die gleiche Heizleistung erzielt wird.

Mit Teelichtern heizen – mit und ohne Tontöpfe

Wir haben es bei diesem Experiment einfach gemacht – einmal mit Kerzen heizen ohne Konstruktion, einmal mit Blumentopf Ofen heizen. Im Experiment hatten wir durch den Teelichtofen den Eindruck, dass die Heizung effektiver ist, als nur beim Aufstellen einzelner Teelichter.

Blumentopf Ofen – in 30 Minuten auf Betriebstemperatur

Es dauert zwar etwa eine halbe Stunde, bis sich die Tontöpfe richtig aufgeheizt und Wärme abgegeben haben. Aber dann strahlt die Teelichtheizung reichlich Hitze ab, die selbst mit einem Abstand von ca. 30 Zentimeter sehr gut spürbar ist – anders als bei Teelichtern, die im Kreis aufgestellt werden. Hier scheint die Wärme der Kerzen einfach so zu verpuffen.

Wärmespeicherung wie bei Schamott

Der Blumentopfofen hat also den Vorteil, dass der selbstgebaute Ofen die Wärme speichert und nach und nach in die Umgebung abgibt. Die Funktionsweise ist vergleichbar wie bei einem Holzofen, der mit Schamott ausgekleidet ist.

Blumentopf Ofen bauen – DIY Anleitung

Wenn Sie eine Teelichtheizung bauen wollen, benötigen Sie lediglich ein paar Utensilien, die Sie problemlos in jedem Baumarkt kaufen können oder sowieso schon Zuhause haben. Die Kosten für die benötigten Materialien bewegen sich etwa bei 15 – 20 Euro (ohne Kerzen).

Das brauchen Sie, wenn Sie einen Blumentopf Ofen bauen möchten:

  • 1 Ton Blumentopf Durchmesser 20 cm
  • 1 Ton Blumentopf Durchmesser 15 cm
  • 1 Gewindestange M8 oder M10
  • 6 Unterlegscheiben für M8 bzw. M10
  • 6 Muttern M8 oder M10
  • 1 Pflanzenroller

Achten Sie darauf, dass die Tontöpfe bzw. Terrakotta-Töpfe unten mit Loch versehen sind. Die Löcher der Tontöpfe müssen so groß sein, dass die Gewindestange durch passt.

Oft haben wir eine Bauanleitung gesehen, bei der für die Bodenplatte des Teelichtofens Blumentopf-Untersetzer aus Ton oder Terrakotta verwendet werden. Als wir im Baumarkt waren, fanden wir jedoch keine Untersetzer mit Loch. Wir hätten also ein Loch in den Ton bohren müssen und hatten Bedenken, dass beim Bohren der Tonuntersetzter bricht.

Deshalb haben wir uns stattdessen für einen Pflanzenroller entschieden, da bei dieser Variante der Zusammenbau des Blumentopfofens ohne Werkzeug möglich ist.

Blumentopf Heizung Anleitung - super einfach

Teelichtofen selber bauen – super einfach!

Der Zusammenbau vom Blumentopf Ofen ist denkbar einfach und es wird im Notfall kein Werkzeug benötigt, um die einzelnen Komponenten miteinander zu verbinden, da lediglich gesteckt und geschraubt wird. Das Prinzip beruht darauf, die einzelnen Komponenten zwischen Mutter und U-Scheibe einzuklemmen.

1. Schritt: Mutter etwa mittig auf Gewindestange platzieren

Drehen Sie eine Mutter solange auf die Gewindestange, bis die Mutter etwa auf der Hälfte des Gewindestabes angekommen ist. Steht nach dem Aufbau des Blumentopf-Ofens oben noch Gewindestab über, können Sie diesen mit einer Säge absägen. Das ist ratsam, um die Verletzungsgefahr durch die überstehende Stange zu minimieren.

2. Schritt: Von unten Unterlegscheibe drauf schieben

Schieben Sie jetzt eine Unterlegscheibe vor die Mutter.

3. Schritt: Gewindestange durch den ersten Blumentopf stecken

Nehmen Sie die Gewindestange in die Hand, sodass die Unterlegscheibe oben ist. Nun schieben Sie das obere Ende der Gewindestange von unten in den Boden des größeren Blumentopfs.

Stülpen Sie eine U-Scheibe über die Gewindestange, damit diese von Innen auf dem Boden des Blumentopfs liegt. Schrauben Sie eine Mutter auf, um den großen Tontopf auf der Gewindestange zu fixieren.

4. Schritt: Fixierung für den kleineren Tontopf

Um einen Blumentopf Ofen bauen zu können, werden beide Tontöpfe ineinander gesteckt Für eine effiziente Wärmespeicherung ist es wichtig, dass zwischen beiden Blumentöpfen etwas Abstand bleibt. Um das zu erreichen, müssen eine weitere Mutter sowie eine Unterlegscheibe als Abstandshalter eingebaut werden.

Schrauben Sie eine Mutter auf die Gewindestange, bis die Mutter zum Topfboden des großen Blumentopfes etwa einen Abstand von 3 bis 5 Zentimeter hat. Legen Sie eine Unterlegscheibe darauf und setzen Sie den kleineren Tontopf in den größeren Topf.

Nun folgt erneut eine U-Scheibe, die bis zum inneren Boden des kleineren Topfes durchgesteckt wird. Dann schrauben Sie eine Mutter auf den Gewindestab, bis auch der zweite Blumentopf fixiert ist.

Jetzt sind beide Tontöpfe auf dem Gewindestab fixiert und es fehlt nur noch die Befestigung auf dem Pflanzenroller.

Blumentopfofen Bauanleitung - in 5 einfachen Schritten

5. Schritt: So fixieren Sie den Blumentop Ofen auf dem Pflanzenroller

Drehen Sie eine Mutter auf den Gewindestab. Der Abstand zwischen dieser Schraubenmutter und dem Rand des kleineren Blumentopfes sollte circa 5 Zentimeter betragen. Legen Sie eine U-Scheibe vor die Mutter. Stülpen Sie jetzt kopfüber den Pflanzroller auf den Gewindestab.

Fixieren Sie den Pflanzenroller von unten nochmals mit Unterlegscheibe und Mutter. Fertig ist der selbstgebaute Blumentopf Ofen. Die Oberfläche des Pflanzenrollers dient somit als Abstellfläche für die Teelichter.

Wie funktioniert ein Blumentopf Ofen?

Nachdem Sie die Teelichtheizung gebaut haben, können Sie die Notfall-Heizung auf dem Küchentisch oder dem Wohnzimmertisch aufstellen und die Heizung bei Bedarf “anschalten”.

Platzieren Sie dazu 7 bis 10 Teelichter auf dem Pflanzenroller so, dass die Flammen der Kerzen unterhalb des kleinen Blumentopfs stehen. Zünden Sie jetzt die kleinen Teelichter an und haben Sie etwas Geduld, bis die aufsteigende Wärme der Kerzen die beiden Tontöpfe erwärmt, diese die Wärme speichern und an den Raum abgeben.

Blumentopf Heizung von unten

Anfangs merken Sie noch nichts von der Hitze, die durch den Blumentopf Ofen abgegeben werden. Erst nach circa einer halben Stunde geben die Tonblumentöpfe die Hitze nach außen ab. Je nach verwendetem Teelicht haben Sie eine Brenndauer von 4 bis 8 Stunden – so lange spendet der Teelichtofen Ihnen Wärme.

Durch die Lust zwischen beiden Tontöpfen wird die Hitze gespeichert. Somit liefert der Blumentopf Ofen auch noch Restwärme, nachdem die Teelichter erloschen sind.

Blumentopf Ofen bauen – Tipps

Prinzipiell ist es bei der Krisenvorsorge sinnvoll, verschiedene Lösungen wie den Betrieb vom Blumentopf Ofen vor Eintritt einer möglichen Krise auszuprobieren, damit man im Notfall weiß, wie man sich im Krisenfall selbst behelfen kann. Hier einige unserer praxiserprobten Tipps!

Probieren Sie, welche Größe Sie bei der Teelichtheizung brauchen

Wir haben unseren Blumentopf Ofen in einem Zimmer mit etwa 16 Quadratmeter ausprobiert. Mit circa 7 Teelichtern haben wir eine gute Heizleistung erreichen können. Zwar wird es mit 7 oder 8 Kerzen nicht so schön muckelig warm wie mit der normalen Heizung. Aber die Raumtemperatur konnte ungefähr auf 19 bis 20 Grad Celsius erreicht werden.

Um ein größeres Zimmer aufzuheizen empfehlen wir den Aufbau von zwei Blumentopf Öfen oder die Verwendung größerer Blumentöpfe. Verwenden Sie beispielsweise Tontöpfe mit einem größeren Durchmesser (30 cm und 25 cm), können Sie darunter 10 oder 15 Teelichter aufstellen. Dementsprechend steht Ihnen mehr Heizleistung zur Verfügung.

Notheizung: Beheizen Sie nur einen kleinen Raum

Im Internet haben wir häufig gelesen, dass der Teelichtofen als “günstige Heizung” angepriesen wird. Das ist natürlich Blödsinn. Zwar ist das Blumentopf Ofen bauen günstig, weil die benötigten Materialien für den Aufbau billig sind. Aber die Betriebskosten für diese Heizung sind relativ teuer, weil Sie eine große Menge an Teelichtern brauchen. Der Blumentopf Ofen ist hinsichtlich der Betriebskosten auf keinen Fall vergleichbar mit einem Holzofen. Letzterer ist definitiv die günstigere Variante, die aber nicht in jedem Fall eine praktikable Notfalllösung darstellt (zum Beispiel in einer Mietwohnung).

Der Blumentopf Ofen ist deshalb nur für den Notfall sinnvoll und setzt einen enormen Vorrat an Teelichtern voraus. Das geht ins Geld. Deshalb empfehlen wir den Teelichtofen ausschließlich als Notheizung!

Als Notfall-Heizung empfehlen wir: Beheizen Sie immer nur ein kleines Zimmer, in dem Sie und Ihre Familie sich aufhalten und wo Sie dringend Wärme benötigen. Es geht nicht darum, die gesamte Wohnung oder das ganze Haus mit wohliger Wärme zu versorgen!

Wenn möglich: Nutzen Sie Kerzen Energie mehrfach!

Brot backen mit Kerzen dauert ungefähr 6 bis 8 Stunden und stellt mehrfach nutzbare Energie zur Verfügung. Sie brauchen keinen Blumenofen bauen, wenn Sie sowieso in einem Krisenfall mit Teelichtern Brot backen wollen oder müssen.

Sie können gleichzeitig auf Kerzen Brot backen und mit Teelichtern heizen! Wollen Sie im Notfall heizen, können Sie die notwenige Energie gleichzeitig mit dem Backen nutzen. So sparen Sie doppelt.

Außerdem können Sie im Notfall auch ohne Blumentopf Ofen heizen, indem Sie improvisieren. Bauen Sie sich einfach einen Notfall-Backofen und heizen Sie während dem Brot backen ohne Strom einen Wohnraum auf.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.